Pflegediensteinrichtungen und Pflegeabteilungen in Kliniken erhalten noch zu selten Supervision. Speziell für diese sehr anspruchsvolle Aufgabe, in der es täglich um das Leben der Patienten gehen kann, ist Supervision als Entlastungsmöglichkeit und unverzichtbar. In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie als Pflegekraft Supervision bekommen können.

Wie kam es zum Supervisions-Notstand in der Pflege – und wie können Pflegekräfte Entlastung und Entwicklung durch Supervision erhalten?

Alle reden vom Pflegenotstand. Es gibt aber außer dem Personalmangel noch einen weiteren Mangel in der Pflege. Regelmäßiges Reden über die Belastungen im Pflegealltag fehlt vielen Pflegekräften. Supervision für Rettungsdienste und Feuerwehren ist schon lange ein fester Bestandteil des Arbeitslebens.

Auch die Pflege benötigt mehr Möglichkeiten zur Resilienzstärkung und zum Aufbau der Selbstreflexionskompetenz.

Hindernisse: warum in der Pflege zu wenig Supervision stattfindet

  • Da sind zum einen persönliche Gründe. Die Zeitbelastung durch den Beruf ist schon hoch – und dann noch zusätzlich Zeit mit Supervision verbringen?
  • Finanzielle Gründe. Kliniken und Pflegedienste sehen oft noch nicht den langfristigen Gewinn für die Patienten, die Kliniken und die Einrichtungen, den alle durch Supervision erhalten.
  • Vorbehalte, ob Supervision langfristig Bestand haben wird: Was ist, wenn wir mal kein Supervisionsthema haben? Kann ich mich überhaupt in einem geschützten Rahmen äußern? Wie viel Selbstöffnung ist möglich?

Wie bekommen Sie als Pflegekraft Supervision?

Telefonische Einzelsupervision

Der Trend ist an sich positiv. Immerhin bietet die IKK Südwest einen ersten Service mit telefonischer Supervision im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements, das Krankenkassen finanziell fördern können.

Teamsupervision für die Pflege durch einen Supervisor in der Klinik bzw. Einrichtung

Darum ist Teamsupervision in der Pflege so wichtig: Pflegeabteilungen haben oft nur wenig Zeit, sich auszutauschen. In vielen Fällen gibt es lediglich bei der Übergabe eine kurze Beschreibung der Patienten. Wie es in den Pflegekräften aussieht, wie sie emotional mit dem Stress bei der Arbeit umgehen, das kann dort kaum thematisiert werden.

Supervision für das Team der Pflege ist deshalb der ideale Rahmen, um zwischen Medikamentenvergabe und den vielen Ausprägungen der Organisationsdynamik einen Raum zur Selbstschau zu bekommen.

Beantragen Sie bei der Pflegedienstleitung eine Teamsupervision. Die finanzielle und zeitliche Investition in den Supervisionsprozess zahlt sich vielfach aus. Und wenn Sie hier als Leitung der Pflege lesen: Ihr Team wird motivierter sein und mehr Feldkompetenz haben, wenn es im Rahmen der Arbeit eine professionelle Beratung erhält.

Nachweise der Wirksamkeit von Supervision

Professionelle Supervision trägt in hohem Maße zur Teambildung, zur Entlastung und zur Stressresilienz bei – gerade in den pflegenden Berufen. Lesen Sie in diesem Verzeichnis von Evaluationen und wissenschaftlichen Arbeiten über den Nutzen vom Supervision.

Was sind Ihre Erfahrungen? Hinterlassen Sie einen Kommentar dazu, welche Grenzen oder Freiheiten Sie bei der Beantragung von Supervision für Ihre Arbeit gesehen haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.